Die Hamburger Staatsoper im März

Die Staatsoper Hamburg präsentiert mit freundlicher Unterstützung durch die Stiftung zur Förderung der Hamburgischen Staatsoper vom 10. März bis 6. April 2019 die Italienischen Opernwochen 2019. Zur Eröffnung wird am 10. März 2019 der russische Regisseur Kirill Serebrennikov Verdis Freiheitsoper Nabucco szenisch neu deuten. Am Pult des Philharmonischen Staatsorchesters steht mit Paolo Carignani ein Spezialist für italienisches Repertoire.

Beim Hamburg Ballett stehen zwei Ballette John Neumeiers zu Musik von Gustav Mahler auf dem Spielplan. Der Ballettabend All Our Yesterdays verbindet die Werke Des Knaben Wunderhorn und Fünfte Sinfonie von Gustav Mahler. Zudem tritt das Hamburg Ballett seine große Tournee in China an, mit Stationen in Hongkong und Beijing.

Das Philharmonische Staatsorchester Hamburg ist im März mit zwei Konzertprogrammen in der Elbphilharmonie vertreten. Neben der Opernproduktion von Verdis Nabucco ist der italienische Dirigent Paolo Carignani auch auf der Konzertbühne der Elbphilharmonie mit Musik von Giuseppe Verdi und den Philharmonikern zu erleben: Am 17./18. März 2019 dirigiert er Mahlers 4. Sinfonie und Verdis Quattro pezzi sacri. Am 24. März 2019 singt Klaus-Florian Vogt Schuberts Liederzyklus Die schöne Müllerin in einer Bearbeitung für Tenor und Kammerensemble.