Feuerwehr Hamburg löscht brennenden Efeustrauch vor Wohnunterkunft

Am gestrigen Nachmittag wurde der Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 von Mitarbeitern eines Bürogebäudes eine starke Rauchentwicklung in der Neustädter Straße, im Bereich einer dort gelegenen Wohnunterkunft, gemeldet. Daraufhin alarmierten die Beamten sofort einen Löschzug, einen Führungsdienst (B-Dienst) und einen Rettungswagen zur Einsatzstelle. Vor Ort stellten die Einsatzkräfte kurze Zeit später fest, dass vor der Wohnunterkunft ein an der Fassade eines viergeschossigen Wohngebäudes hochgewachsener Efeustrauch aus bislang noch ungeklärter Ursache in Brand geraten war. Personen waren nicht betroffen. Ein sofort eingesetzter Löschtrupp mit umluftunabhängigem Atemschutz und einem C-Rohr konnte das Feuer schnell löschen. Nach Abschluss der Löscharbeiten sowie der Kontrolle der Fassade und angrenzenden Wohnungen wurde die Einsatzstelle der Polizei übergeben. Insgesamt waren 24 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr Hamburg vor Ort im Einsatz.

Das könnte dir auch gefallen