KREUZFAHRTWELT HAMBURG macht Familien glücklich

Volle Fahrt voraus für Familienurlaub heißt es auf der KREUZFAHRTWELT HAMBURG – unter dem Dach der oohh! FreizeitWelten – die vom 6. bis 10. Februar 2019 auf dem Gelände der Hamburg Messe und Congress stattfindet. „Für Familien ist der größte Vorteil einer Kreuzfahrt sicherlich, die auf vielen Schiffen mögliche, einzigartige Kombination aus Cluburlaub und Rundreise – etwas, das keine andere Reiseform bietet“, betont Helge Grammerstorf, National Director Cruise Lines International Association (CLIA) Deutschland: „Eltern können mit ihren Kindern unkompliziert und sicher von einem Ort zum anderen reisen und gemeinsam die Welt entdecken. Auf dem Schiff gibt es für jede Altersgruppe das passende Angebot.“ Was die namhaften Hochseekreuzfahrt-Reedereien wie AIDA Cruises, MSC, Norwegian Cruise Line oder Hapag Lloyd betrifft, so haben die meisten Schiffe für Kinder und Jugendliche abwechslungsreiche Unterhaltung an Bord. Bei Flusskreuzfahrten bieten ebenfalls diverse Veranstalter Kinderermäßigungen an, auf ausgewählten Strecken bzw. zu bestimmten Zeiten fahren Kinder und Jugendliche bis zu einem gewissen Alter sogar kostenlos mit. Insbesondere das Rostocker Unternehmen A-ROSA sticht dabei hervor, das kindgerechte Aktionen für den Landgang und an Deck entwickelt hat und 2018 zirka 2.500 junge Kreuzfahrer begrüßen konnte.
 
Für junge Seefahrer gibt es kein schlechtes Wetter
Ein Urlaub voller Action und Abenteuer mit Betreuung für den Nachwuchs sowie Entspannung und Erholung für Eltern und Großeltern, das ist das Konzept vieler Hochseekreuzfahrtschiffe – besonders während der Ferienzeit. Egal ob Regen, Hitze oder Schnee – das Angebot an Bord bietet beste Unterhaltung bei jeder Wetterlage. Die Sonnendecks der Megaliner mit unterschiedlichen Pools und Wasserrutschen lassen das heimische Schwimmbad schnell vergessen. Doch das ist längst nicht alles: Kids und Teens Clubs sind ein wahres Abenteuerland mit Spiel- und Bastelangeboten, Sport- und Tanzturnieren, Teambuilding, Rallyes und Foto- und Kochworkshops. Mal gibt es einen Kinoabend mit viel Popcorn, mal geht es ins mobile Tonstudio, um die eigene Stimme zu erproben oder ein Hörspiel zu erarbeiten. Auch bei Landausflügen können Kinder und Jugendliche unter sich sein und werden spielerisch oder mit coolen Actiontrips unterhalten. In Kooperation mit ruf-Jugendreisen hat AIDA Cruises 2019 zwei Touren für alleinreisende Teenager ab 16 Jahren im Mittelmeer und in Skandinavien im Programm.
 
Clubs für Kids und Teens
Für Kleinkinder unter drei Jahren gibt es auf den großen Schiffen speziell eingerichtete Spielbereiche. AIDA Cruises unterteilt seine Clubs in Mini (unter drei Jahren), Kids (drei bis elf Jahre) und Teens (zwölf bis 17 Jahre). MSC gliedert in Baby, Mini, Juniors, Young und Teen Club. Und mit dem Kids Locator, einer Echtzeit-Kinderlokalisierung, kann niemand an Bord verloren gehen. Bei Norwegian Cruise Line (NCL) kümmern sich Betreuer in der „Splash Academy“ um Kinder von drei bis zwölf und im „Teensclub Entourage“ um Jugendliche von 13 bis 18 Jahren. Zwischen zwei und 15 Jahren reisen Kinder bei AIDA zu bestimmten Saisonzeiten in der Kabine der Eltern kostenlos oder zu günstigen Festpreisen mit. Ähnlich verhält es sich bei MSC und NCL: Hier liegt das Höchstalter bei 17 Jahren. Auch zwei Kabinen mit Verbindungstüren, die für die Unterbringung von Familien perfekt geeignet sind, sind in der KREUZFAHRTWELT HAMBURG buchbar.
 
Luxus- und Expeditionsreisen für junge Entdecker
Wer sich mit der Familie auf Kreuzfahrt mit MS „Europa 2“ von Hapag-Lloyd Cruises begibt, findet in der KREUZFAHRTWELT HAMBURG ebenfalls ein umfassendes Kinder- und Jugendbetreuungsangebot für drei unterschiedliche Altersgruppen ab zwei Jahren. Der Liner verfügt über sieben Familien-Appartements. Bis zum elften Lebensjahr können Kinder umsonst mitfahren. „Auf unseren Familienreisen bieten wir sowohl gezielte Ausflüge an Landtagen als auch Entdeckertouren an Bord für den Nachwuchs an“, sagt Julian Pfitzner, Leiter Produktmanagement MS „Europa 2“. Auf seinen Expeditionsschiffen bietet Hapag-Lloyd „Reisen für junge Entdecker“: Eine altersgerechte und abwechslungsreiche Wissensvermittlung durch eigene Lektoren für Jugendliche zwischen zehn und 17 Jahren. Im Fokus stehen auch Mikroskopieren, Seemannsknoten-Kurse, Ausflüge mit Zodiacs und Besuche beim Kapitän auf der Brücke. Auf den luxuriösen Yachten der französischen Reederei Ponant sind Kinder eher die Ausnahme, aber auch dort gibt es ausgebildete Betreuer, die je nach Bedarf passende Attraktionen im Gepäck haben.
 
Familienzeit auf dem Fluss
Als einziger Flusskreuzfahrtanbieter im deutschen Markt hat sich A-ROSA auf Familienurlaub eingestellt. Es gibt spezielle Familienkabinen, bis 15 Jahre reisen Kinder in Begleitung eines Erwachsenen kostenfrei. Der Kids Club bietet in den Ferien nicht nur an Bord spannende Abenteuer, auch bei Landgängen gibt es kindgerechte Ausflüge zu Vergnügungsparks, Museen, Spielplätzen etc. In Wien gehen Kinder im Museum Belvedere mit einem Detektivbuch auf Schnitzeljagd. In Budapest toben sie einen Tag lang in der Aquarena und in Mainz können sie erleben, wie ein Buch entsteht. Zurück an Bord wird es künstlerisch im T-Shirt-Stempel-Studio oder im Kreativ-Atelier mit Mal- und Bastelangeboten, Film- und Fotoaktionen. Und für kleine Gourmets werden Lieblingsgerichte am Familientisch serviert.
Das könnte dir auch gefallen