Verwirrt nach der OP – Das postoperative Delir

Prävention, Früherkennung, Behandlung

Nach einer Operation kann es, besonders bei Älteren und Menschen mit vielen Vorerkrankungen, manchmal zu Unruhe, Angstzuständen und Verwirrtheit kommen – einem sogenannten postoperativen Delir. Bei fünf bis fünfzehn Prozent der Patientinnen und Patienten wird diese Diagnose gestellt. Nach Operationen am offenen Herzen oder orthopädischen Eingriffen können sogar über die Hälfte der Patientinnen und Patienten davon betroffen sein.

  • Wie kann einem Delir vorgebeugt werden?
  • Wie erkennt und behandelt man es?

Dies sind Fragen, denen sich diese Veranstaltung des Gesundheitsamtes Altona und der Helios-Endo-Klinik widmet.

Der Chefarzt der Anästhesie Dr. med. Daniel Hook erklärt Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten und beantwortet Ihre Fragen.

Der Besuch der Veranstaltung ist kostenfrei.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Altonaer Gesundheitsgespräche statt. Veranstalter der Altonaer Gesundheitsgespräche sind das Gesundheitsamt Altona und KISS Hamburg (www.kiss-hh.de) in Kooperation mit Gesundheitsorganisationen. Für die Bürger und Bürgerinnen des Bezirks Altona werden im Jahr 2018 an verschiedenen Orten im Bezirk Altona, Informationsabende und Aktionstage zu Gesundheitsthemen angeboten.

Informationen zu Veranstaltungen der Altonaer Gesundheitsgespräche finden Sie unter www.hamburg.de/altona/veranstaltungen/, oder unter der Telefonnummer 428 11 2091.